Führung in der Staatsbibliothek
15. Mai 2020 um 18 Uhr

Mit Bibliotheksdirektorin
 Prof. Dr. Bettina Wagner

 

Wir freuen uns auf eine Führung in der Staatsbibliothek, die auch eine Sonderausstellung über Joseph Heller umfasst.
Der Kaufmannssohn und Kunstgelehrte Joseph Heller (1798–1849), zeitlebens als Privatier in seiner Heimatstadt Bamberg angesiedelt, investierte sein stattliches Vermögen in eine umfangreiche und gattungsüber- greifende Kunst- und Büchersammlung. Zur steten Erweiterung seiner Sammlung und zum intellektuellen Austausch bereiste er kulturell bedeutende Städte. Zudem stand er in schriftlichen Kontakt mit namhaften Forschern, Kunstsammlern und -händlern. Sein vielfältiger Nachlass, bestehend aus Handschriften, Autographen, Manuskripten, Korrespondenz und einer Überfülle vor allem graphischer Kunstwerke vom 15. bis 19. Jahrhundert, ging nach seinem Tod geschlossen in den Besitz der Königlichen Bibliothek über. Auch Hellers Handbibliothek, die er im Zuge seiner kunstwissenschaftlichen Bestrebungen anlegte, ist – noch heute deutlich erkennbar an der JH-Signatur – im Gesamtbestand der Staatsbibliothek Bamberg aufgegangen.

 

 

 

Treffpunkt

Neue Residenz am Domplatz, Eingangsportal zum Rosengarten

 

Termin

Freitag, 15. Mai 2020 um 18.00 Uhr

 

Kosten und Anmeldung

Der Eintritt ist frei. Anmeldung erforderlich unter
Telefon 0951-2085 3385 oder per mail. Es können 20 Personen teilnehmen.